Dienstag, 23. Mai 2017

vor und nach BARF und dahinter

ja es stimmt, wir haben wie viele Schlittenhundler jahrelang Trockenfutter zusammen mit rohem Fleisch und auch nur Trockenfutter gefüttert wenn wieder einmal kein gutes Futterfleisch zu bekommen war (das nicht mit Wasser gestreckt, mit Lebensmittelfarbe gepimpt war oder nur aus Lunge bestand).
Unsere Hunde brauchen Kalorien..
Carnivoren wie Hunde können heoretisch auch angegammelte Beute verspeisen (Aas). Darum haben sie eine wirklich starke Magensäure mit einem PH Wert von teilweise 1. Manchmal ist die Beschaffenheit der Magensäure so verändert und es können sich Keime aus der Nahrung  im Darmtrakt des Tieres vermehren und krank machen. (Dass die Fütterung in Kombi dennoch klappt liegt wohl an der robusten Natur unserer Vierbeiner, oder an guten Probiotika.)






Lieber das Fleisch und die Kräuter mehr bemessen und dann satt füttern...lieber mehr Geld für Futter ausgeben als beim Tierarzt lassen! 

von 2003 bis 2008 haben wir schon einmal durchgängig frisch gefüttert. Es ist eine Offenbarung wie gut es den Hunden damit geht. Jetzt haben wir wieder damit begonnen und der Wow-Effekt ist erstaunlich. Die Verwertbarkeit frischer Fleischnahrung ist sehr viel grösser als jedes Trockenfutter alleine bieten kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen